7b und die Bilder von Szilard Huszank

Um mal Kunst aus der Nähe zu betrachten, besuchte die Klasse 7b die Kunstgalerie in Fürth. Die derzeitige Ausstellung von Szilard Huszank heißt „Fiktion Landschaft“.

In der ruhigen Atmosphäre der Galerieräume wiederholten die Schüler das Wissen über die Farblehre. So ausgerüstet analysierten sie die Bilder von Huszank. Über Technik und Farbwahl waren sich die Schüler schnell einig, aber ob manche Bilder als Kunst bezeichnet werden sollten oder nicht, weniger.

Was wäre der Besuch einer Kunstgalerie ohne selbst kreativ zu werden. Daher durften die Schüler den Maler nachahmen und machten sich, nach anfänglicher Skepsis, ans Werk. Szilard Huszak machte sich zur Aufgabe fiktive Landschaften zu malen. Er vermischt das Reale mit seiner Phantasie. Er malt die uns bekannte Natur mit „unpassenden“ Farben, oder gestaltete ein farblich naturgetreues Bild ohne gegenständlich zu werden. Auf jeden Fall zwingt er den Betrachter nach Bekanntem zu suchen. Das war auch die Aufgabe der Schüler. Sie malten eine imaginäre Landschaft als Rätsel für die nächsten Besucher der Ausstellung. Genauso wie sie selbst ein Rätselbild bekamen, das es zu entschlüsseln galt. Die Aufgabe war oft schwierig, aber die Schüler der 7b meisterten sie bravourös.

Willst du auch die Rätsel der Kunst lösen, dann ist ein Besuch der Kunstgalerie empfehlenswert.

 

 

musikkalische grundschule

referenzschule fuer medienbildung

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok