Mut zu Gefühlen - Theaterworkshops

 

Theater 02Am 17. Januar war es wieder einmal soweit. Zwei der vier Mittlere-Reife-Klassen unserer Schule besuchten das Stadttheater Fürth. Nein – es ging nicht um den Besuch einer Aufführung. Vielmehr ging es darum, dass die Schülerinnen und Schüler „Mut zu Gefühlen“ zeigen. Diese Besuche werden in Workshops organisiert und von Frau Härtel, der Theaterpädagogin des Stadttheaters, professionell begleitet. Wir haben das große Glück, dass die Regierung von Mittelfranken diese Projekt unterstützt und wir daher insgesamt viermal pro Klasse zum „Arbeiten“ ins Theater kommen dürfen.

Ziel ist natürlich das Selbstvertrauen und die Kreativität unserer Schülerinnen und Schüler zu stärken. Wir wollen mit diesen Workshops dazu beitragen, dass die Jugendlichen die an sie gestellten Aufgaben, denen sie sich in naher Zukunft stellen müssen, gut und erfolgreich bewältigen können. Worum aber geht es während der Workshops eigentlich?

  • Mut zur Kreativität
  • Mut zum Mut
  • Mut zur Ungewöhnlichkeit
  • Mut zu Gefühlen

Damit die Schülerinnen und Schüler sich auf derartiges einlassen ist natürlich Geduld und der richtige Ton gefragt, was Frau Härtel aber hervorragend hinbekommt. Sie schafft es, dass die Jugendlichen etwas Ungewöhnliches machen, sie überwinden ihren inneren Schweinehund. Sie erschaffen Dingen in ihrer Fantasie, die gar nicht existieren. Sie schärfen die Aufmerksamkeit für sich selbst und erproben ungewöhnliche Bewegungsmuster. Die letzte Übung des Freitags bestand in der Aufgabe, in Vierergruppen eine Party darzustellen. Das klingt erst einmal banal, ist aber ganz schön schwer. Kurzum, diese Workshops sind spannend, äußerst kurzweilig und eine große Bereicherung beim Erwerb kommunikativer und kreativer Kompetenzen.

musikkalische grundschule

referenzschule fuer medienbildung

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok